Friteusenbrand

(16.02.10) Um 11:48 wurde dem hauptamtlichen Personal und dem Löschzug Mitte ein Feuer im Imbiss am Bahnhof gemeldet. In der Gaststätte war eine Friteuse in Brand geraten. Diese konnte mit einem Trupp unter Atemschutz und Sonderlöschgerät schnell gelöscht werden. Danach wurde das Gerät vom Stromnetz getrennt und ins Freie verbracht. Der Einsatz unter Leitung von Brandoberamtsrat Achim Wiege dauerte ca. 45 Minuten.