Wohnungsbrand

(13.12.09) Aus bisher ungeklärter Ursache war in einem Wohnhaus/Echternkampstrasse heute gegen 11:35 eine Elektroverteilung in Brand geraten. Weiterhin wurde der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst eine im Gebäude vermisste Person gemeldet. Daraufhin wurden das hauptamtliche Personal, die Löschgruppen Remmighausen und Diestelbruch, sowie der Rettungsdienst mit Notarzt alarmiert.

Nach der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Die vermisste Person befand sich in einem rauchfreien Abschnitt des Gebäudes und hatte dort nur sehr wenige Rauchgase eingeatmet. Parallel zur Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung durchgeführt, die sich allerdings nur noch auf Nachlöscharbeiten beschränkte, da die Polizei schon vor Eintreffen der Feuerwehr das Feuer zum grössten Teil mit einem Pulverlöscher abgelöscht hatten.

Die verletzte Person wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschliessend in das Klinikum Lippe Detmold eingeliefert. Der Einsatz unter Leitung von Stadtbrandinspektor Friedrich Tiemann war nach ca. 40 Minuten beendet. Zur Menschenrettung und Brandbekämpfung wurden insgesamt drei Trupps unter umuftunabhängigen Atemschutz und einem Strahlrohr im Innenangriff eingesetzt.