Brand im Hochhaus

Am Dienstagmorgen um 7:32 Uhr wurde die Feuerwehr Detmold zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Potsdamer Straße gerufen.

Ein Hausflur war stark verraucht, was Anwohner veranlasste, die Feuerwehr zu alarmieren.

Im vierten Stock konnte ein Feuer im Wohnbereich bestätigt werden, jedoch mussten zum Glück nur noch Glutnester abgelöscht werden, Personen waren nicht in der Wohnung.

Nach den Löscharbeiten wurden umliegende Wohnungen geöffnet und auf Brandrauch kontrolliert.

Einsatzkrafte des hauptamtlichen Personals der Löschzug Mitte und Löschzug Nord, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Ein zweiter Fluchtweg wurde über die Drehleiter am Hinterhaus geschaffen.

Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Der Einsatz dauerte etwa anderthalb Stunden, in dieser Zeit kam es zu Verkehrsbehinderungen an der Lageschen Straße.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.