Wohnungsbrand

(26.08.13)  Gegen 12:20 wurde das hauptamtliche Personal, der Löschzug Mitte, sowie  der Rettungsdienst mit Notarzt in die Brunnenstraße in Detmold gerufen.

Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im  Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gemeldet.   Beim Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort stand die Wohnung bereits im Vollbrand. Glücklicherweise hatten sich  alle Bewohner des Hauses  bereits ins Freie gerettet, so das niemand verletzt wurde.

Mit insgesamt  sechs Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz und zwei C- Rohren im  Innen- und Außenangriff wurde der Brand bekämpft. Parallel zur  Brandbekämpfung wurde das Objekt belüftet. Zur Unterstützung der Kräfte  vor Ort wurden die Löschgruppen Bentrup und Brockhausen nachalarmiert, wo bei die Löschgruppe Brockhausen den Grundschutz für die Stadt Detmold  sicher stellte. Ebenfalls alarmiert wurde der Atemschutzcontainer des Kreises Lippe.

Unter Leitung von Brandamtmann Thorsten Wiedemann waren ca. 40  Einsatzkräfte bis 15:00 Uhr im Einsatz. (BH)