Löschzug Süd

lzsued_1

Seit 1890 gibt es in den südlichsten Ortsteilen von Detmold eine Freiwillige Feuerwehr. Von der damaligen Gemeinde Berlebeck wurde 1969 das Gerätehaus am Schlehenweg gebaut. Das Gerätehaus der damaligen Gemeinde Heiligenkirchen liegt an der Paderbornerstraße. Nach der Gebietsreform wurden die beiden Wehren Mitglied der Feuerwehr der Stadt Detmold. Beide Löschgruppen unterstützten sich bei der Aufgabenbewältigung.

Um den Personalbestand der Löschgruppen zu sichern wurde 1979 eine Jugendfeuerwehr in der Löschgruppe Berlebeck gegründet. Sie sorgt seitdem für den Nachwuchs in den Löschgruppen.

Durch den Wandel und die in die Jahre gekommene Bausubstanz der Feuerwehrgerätehäuser wurde über eine Fusion der Löschgruppen nachgedacht und letztlich auch umgesetzt. Das Gerätehaus am Schlehenweg bot den nötigen Platz und lag nach dem Brandschutzbedarfsplan an richtiger Stelle um das heutige Einsatzgebiet abzudecken.

Nach umfangreichen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen im Jahr 2006 schlossen sich die Löschgruppen Heiligenkirchen und Berlebeck zum heutigen Löschzug Detmold-Süd zusammen. Das Einsatzgebiet umfasst die Ortsteile Hornoldendorf, Heiligenkirchen (Schling) und Berlebeck. Zur Unterstützung der Nachbarwehr Horn-Bad Meinberg werden wir auch für deren Ortsteile Holzhausen-Externsteine und Fromhausen alarmiert.

Zurzeit versehen 42 aktive Kameraden ihren Dienst. Die Jugendfeuerwehr hat 9 Mitglieder und die Ehrenabteilung hat 20 Mitglieder.

Löschzugführung
RR FN1
Ralf Runte Frank Neumann
Stadtbrandinspektor Hauptbrandmeister
Löschzugführer stellv. Löschzugführer
Galerie
lzsued_2
Löschzugführer: STBI R. Runte und Stellvertreter HBM F. Neumann
Gruppenführer: HBM H. Maßmann, HBM E. Blank, HBM T. Knappmann, HBM P. Niewald
lzsued_3
Von links: Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 (Baujahr 1995), Löschgruppenfahrzeug LF 8 (Baujahr 1983), Einsatzleitwagen ELW 1 (Baujahr 1992), Mannschaftstransportwagen MTW (Baujahr 1991), Einsatzleitwagen ELW 1 (Baujahr 1995), Löschgruppenfahrzeug LF 8 (Baujahr 1985), Gerätewagen (Baujahr 1981)
lzsued_4
Sprecher: OFM W. Klaus und OBM W. Mahlmann