Löschgruppe Brokhausen

lgbrokhausen_gruppenbild

Die Geschichte der Feuerwehr in Brokhausen ist zurückzuführen auf das Jahr 1809. Brokhausen wurde von der Hochfürstlichen Regierung als Spritzenstandort wegen der günstigen Ortslage zwischen Detmold und Lemgo auserwählt (damals über 2 Stunden entfernt). Das 1809 erbaute „Spritzenhaus“ steht heute immer noch an alter Stelle im „Unterdorf“. Es wurde mehrfach renoviert und ist seit einigen Jahren in Privatbesitz.

Die zuvor selbständige Feuerwehr Brokhausen wurde nach der Kommunalreform im Jahr 1970, als Löschzug Brokhausen in eine Gesamtwehr der heutigen Feuerwehr Detmold integriert. Heute hat die Löschgruppe Brokhausen ihr Domizil im 1955 erbauten Feuerwehrgerätehaus an der Brokhauser Straße im „Oberdorf“. Das Gebäude wurde seit dem Bau mehrfach, ausschließlich in Eigenleistung, erweitert, ausgebaut und renoviert.

Die Erstzuständigkeit der Löschgruppe deckt neben Brokhausen auch die Ortsteile Barkhausen, Hakedahl, Jerxen-Orbke, Klüt, Mosebeck und Oettern-Bremke ganz oder anteilig ab.

In der Löschgruppe Brokhausen versehen 41 Kameradinnen und Kameraden ihren Einsatzdienst. 23 Kameraden sind in der Ehrenabteilung tätig.

Durch die Zusammenlegung der Jugendgruppen Bentrup (gegr. 2005) und Brokhausen (gegr. 1971) ist zum 01.01.2016 die Jugendfeuerwehr Detmold Nord gegründet worden. In der gemeinsamen Jugendgruppe sind 23 Jungen und Mädchen aktiv.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben: bh@feuerwehr-detmold.org

(Text und Bilder: Löschgruppe Brokhausen)

Löschgruppenführung
LT CM
Lars Topp Christian Merk
Brandoberinspektor Brandinspektor
Löschgruppenführer stellv. Löschgruppenführer
Galerie
lgbrokhausen_fuhrpark
Von links: Tanklöschfahrzeug mit hydraulischem Rettungsgerät, Lichtmast – Anhänger, Mannschaftstransportwagen, Löschgruppenfahrzeug