Technik in Zahlen

Fahrzeuge der Feuerwehr Detmold –

Zahlen und Fakten

Die Feuerwehr Detmold unterhält einen Fuhrpark von 43 Feuerwehrfahrzeugen, 6 Rettungsdienstfahrzeugen, 8 Anhängern, 2 Abrollbehältern und 3 Fahrzeuge des Kreises bzw. des Katastrophenschutzes. Die Fahrzeuge sind aufgeteilt auf 8 Standorte im Stadtgebiet. Die Fahrzeuge der Feuerwehr haben ein Durchschnittsalter von 20 Jahren. (Stand: 01/2016).

Unter den Fahrzeugen befinden sich

  • 17 Lösch- und Tanklöschfahrzeuge,
  • 17 Einsatzleit-, Mannschaftstransport- und Kommandowagen und
  • 5 Rüst- und Gerätewagen sowie
  • 2 Drehleiter,
  • 2 Wechselladefahrzeug mit 2 dazugehörigen Abrollcontainer und
  • 3 Krankentransportwagen
  • 3 Rettungswagen.

37.700 l (31.300 l) Wasser und 2.560l(2.620 l) Schaummittel führen alle Einsatzfahrzeuge zusammen mit sich, 5.740 Meter(6.120 Meter / 306) B- Schlauch (281 x 20 m) und 3.390 Meter (3.750 Meter / 250) C- Schlauch ( 250 x 15 m) könnten theoretisch verlegt werden.

Die Leistung aller in den Fahrzeugen eingebauten Pumpen beträgt rein rechnerisch 26.600 l pro Minute (26.400 l pro Minute), nimmt man die Tauchpumpen mit 14.400 l pro Minute (15.200 l pro Minute) und der Tragkraftspritzen mit 7.200 l pro Minute (8.800 l pro Minute) hinzu, kommen wir auf eine mögliche Förderleistung von 50.600 l pro Minute (52.600 l pro Minute).

Die Fahrzeuge in Detmold führen 20 (21) Notstromaggregate mit sich, mit den 165 kW (183 kW ) Strom gleichzeitig erzeugt werden könnten.

Für die Technische Hilfeleistung stehen 6 (6) Hilfeleistungssätze zur Verfügung, außerdem werden 23 (21) Kettensägen im Stadtgebiet vorgehalten.

Für die Brandbekämpfung werden 85 (96) Atemschutzgeräte auf den Fahrzeugen mitgeführt und 3 Wärmebildkameras erleichtern den Durchblick im Einsatz. Um den Brandrauch zu bekämpfen werden 10 (9) Belüftungsgeräte vorgehalten und zur Rettung aus Höhen stehen neben 19 (22) 4-teiligen- Steckleitern, 5 (4) 3-teilige Schiebleitern, 3 Sprungpolster und natürlich die beiden Drehleiter zur Verfügung.