Kellerbrand

(21.01.16) Gegen 09:20 wurde das hauptamtliche Personal, der Löschzug Mitte, die Löschgruppe Hiddesen sowie der Rettungsdienst zu einem Kellerbrand in die Exterstraße in Detmold gerufen. Ein aufmerksamer Handwerker hatte Brandgeruch und Rauch war genommen und die Feuerwehr gerufen. Aus bisher ungekläter Ursache war in einem Zimmer der im Keller befindlichen Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Da beim Eintreffen der ersten Kräfte nicht ganz klar war, ob sich noch eine Person in der Brandwohnung aufhielt wurde zuerst die Personensuche eingeleitet. Nach kurzer Zeit stand fest, das sich niemand mehr in der Wohnung aufhielt so das mir der Brandbekämpfung begonnen werden konnte. Ein Atemschutztrupp brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Parallel dazu wurde das Gebäude belüftet. Der Einsatz unter Leitung von Brandoberamtsrat Harald Lux war nach gut einer Stunde zu Ende. (BH)